BERGLAUFPUR

 
Herzlich willkommen bei Helmut Reitmeirs Berglaufseite  

Aktuelles April 2016 - Nuovo - Actuel - Nuevo - News April 2016
 
 


www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back


 Suchen nach Artikeln auf Berglaufpur
 
 
translate.google.de


     
     
     
     



Ergebnisse April 2016
Rockie Mountain Lauf - 2. April - Pfalz -GER
Stampfl (Berg?) lauf - 2. April - Bayern
Berliner Halbmarathon - 3. April - GER
Freiburg Marathon - 3. April - GER
Portugiesische 10 000 Meter Meisterschaften - 9. April
Andechs Trail - 16. April - Bayern
Hamburg Marathon - 17. April - GER
Österreichische 10 Km Meistersschaft Straße - 17. April - AUT
Valtellina Vertical Tube Race - 17. April - ITA
Deutsche Halbmarathonmeisterschaften - 23. April Bad Liebenzell
Würzburger Residenzlauf - 23. April - Bayern
Kandel Berglauf - 30. April - GER
 







Tegernseer Zeitung vom 6.April 2016 - Ganzen Artikel lesen click


Bergläufer freuen sich auf die Saison – Wallberglauf schon abgesagt

Doch schon ist das erste Highlight in Bayern abgesagt. Der am 1. Mai angestammte Termin des Wallberglaufes findet nicht statt. Organisator und „enfant terrible“ des Berglaufes Helmut Reitmeir hat wieder einmal einen Nagel eingeschlagen. Doch diesmal wird an diesem Nagel kein schönes Erinnerungsbild des Wallberglaufes hängen; er macht viele Mißstände in der Szene dafür verantwortlich und damit auch von der Absage seines geliebten Berglaufes am Tegernsee nicht Halt
ganzer Artikel




Ein wunderschöner 21. Apriltag am Wallberg -
es wird wieder Schnee geben in den nächsten Tagen

Das ist keine Fata Morgana, sondern am Wallberg
Montag, 25. April 2016 um 20:30 Uhr
siehe April 2015


Tegernsee mit Wall-und Setzberg- Aufnahme 26. April 2016

Wallberg live - 27. April 2016

Wallberg 1. Mai 2016 - 9:12 Uhr




30. April 2016



Berglauf vom Feinsten - München macht´s möglich,
weit oberhalb des weltberühmten Stadions, des ebenso weltberühmten Fußball-Vereins FC Bayern München.
FC Bayern München ist zum 26. mal Deutscher Fußballmeister, und 17 mal DFB Pokalsieger - 6 mal Liga Sieger
Der FC Bayern München war 5 mal Champions Leage Sieger und 2 mal Weltpokalsieger!!





30. April 2016
Kandel Straßenberglauf
30. April 2016 - 12,2 Km - 940 Hm
273 Teilnehmer
1
Hoffmann Benedikt
52:09 min
 
2
Schumi Bruno
54:19
 
3
von Lippe, Maximilian
54:41
 
4
Jenne Markus
55:22
 
5
Rombach Lukas
55:57
 
davon Frauen
1
Noll Melanie
59:22 min
 
2
Köngeter Katrin
1:06:32 Std
 
3
Keller Elke
1:07:52 Std
 
4
Müller Britta - W-50
1:08:48 Std
 

Gesamteinlauf Frauen





28. April 2016


 
Bei einem Lawinenabgang unterhalb des Gipfels der Lyfissptize ist am Donnerstag der 49-jährige Hüttenwirt 
Karl Gruber aus Mölten ums Leben gekommen.


http://www.tageszeitung.it/2016/04/28/lawinenunglueck-im-martelltal/

Karl Gruber wurde bei der Masters Berglauf Weltmeisterschaft
2014 an der Schlickeralm/Telfes/AUT Vierter in der AK - 45.


1. 177 Stark Robert 24.05.1969 m AUT LC-Stockenboi 1:04:03 -
2. 127 Cvet Miran 30.04.1968 m SLO KGT PAPEZ 1:04:11 +07,99
3. 158 Molinari Antonio 13.02.1967 m ITA Atletica Trento 1:05:34 +1:30,77
4. 144 Gruber Karl 13.10.1967 m ITA TELMEKOMTEAM 1:05:56 +1:52,86


click die gesamte Ergebnisliste PDF
 





27. April 2016


 
Noch ist SIE das Zug-Pferd beim deutschen Berglauf
KK - alias deutscher Berglauf-Berater, hat dazu nichts was unter dem Fingernagel ist dazu beigetragen.


Sarah Kistner erreichte bei einem Elitefeld in Würzbur den ausgezeichneten 6. Rang.

Beste Deutsche wohl gemerkt!! Klar, gegen Schwarzafrika ist kein Kraut gewachsen - vielleicht das Dopingkraut?


Vielleicht kann mir mal Jemand verklickern, woher die Schwarzafrikanischen Madl so mir nix dir nix wie Phönix aus der Asche zu Tausenden nach Deutschland kommen und wer das alles bezahlt?
!
Im Prinzip ein völlig unbedeutender Lauf in Würzburg
 

Würzburger Residenzlauf
23. April 2016 - 10,0 Km
Elite Frauen
1
NAWOWUNA Alice
32:12 min
KEN
2
YATOR Gladys
32:29
KEN
3
ESIKON Pauline
33:21
KEN
4
KITHOME Dorcas
33:27
KEN
5
ROMAN Sonja
34:03
SVN
6
KISTNER Sarah
34:20
GER




28. April 2016


Die merkwürdige Mittenwalder Karwendel-Bahn Posse
Sommerbetrieb ab 30. April 2016 in Frage gestellt -
gerade jetzt fängt doch der Sommer an!


ALPIN - Das BergMagazin click






27. April 2016

   
Deutsche Halbmarathonmeisterschaften Bad Liebenzell 23. April 2016

Nochmal - glasklare Kante!
Deutscher Meister kann nur werden, wer die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt! Basta! DLV

Somit heißt der Deutsche Meister im Halbmarathon
Jonas Koller, links
und nicht der Äthiopier Mitku Seboka.


Bester Deutscher und doch kein Deutscher Meister
Wegen der aktuellen Ausländerstartrecht herrscht in der deutschen
Laufszene Unruhe
ganzen Artikel lesen
 
einem Land und in einer Sportart, wo selbst nationale Meister auf Grund ihrer sportlichen Betätigung größte Probleme haben wirtschaftlich auf einem Existenzminimum über die Runden zu kommen und dennoch ihren Sport nur als Halbprofi einigermaßen erfolgreich erledigen können, spielt diese Regelung eine immer größere Rolle. Der hier im Lande groß gewordene Nachwuchs wird sich wohl à la longue aus der Szene verabschieden, weil er sich im Höchstleistungsalter den Halbprofi nicht leisten kann, wenn ausländische „Überläufer“ – durchaus in der doppelten Bedeutung zu verstehen – die wenigen eigenen Sponsoring-Möglichkeiten torpedieren oder unterlaufen. Es spielt in Fragen des Kleinsponsorings – und in der Regel geht es hauptsächlich darum – eine erhebliche Rolle, ob der Athlet nun Deutscher Meister oder eben nur Dritter geworden ist. ganzen Artikel lesen

Nach diesem Einlauf kommen wieder Diskussionen auf. Darf ein Athlet, der international nicht für Deutschland startberechtigt ist, nationaler Meister werden? Die derzeitigen Regeln lassen das zu. Bei aller Liebe zu Integration und sportlichem Miteinander, muss man den Regensburgern Recht geben, dass Jonas Koller eigentlich der "gefühlte Meister" ist. Damit soll die tolle Leistung der Athleten mit afrikanischen Wurzeln überhaupt nicht geschmälert werden, zumal sie sicher mehr als ihre Konkurrenz unter den Witterungsbedingungen gelitten haben. Den bewundernden Beifall und die Hochachtung des fairen Publikums haben sie auf jeden Fall bekommen und solange die Statuten so sind, darf man den Athleten keinen Vorwurf machen ganzen Artikel lese von Günter Krehl




23. April 2016

Deutsche Halbmarathon-Meisterschaften
23. April 2016 - Bad Liebenzell - GER
287 Teilnehmer
1
Seboka Mitku
1:05:05 Std
ETH -LAC Quelle Fürth
2
Solomun Eyob
1:05:17
ERI - SG Wenden
3
Koller Jonas
1:05:25
LG TELIS FINANZ Regensburg
Berni Marcel
1:05:26
CH
4
Rybak Ayyo Vitaliy
1:05:51
Team Essen
5
Blum Tobias
1:05:55
LG TELIS FINANZ Regensburg
6
Schreiner Kilian
1:06:22
ASC 1990 Breidenbach
7
Dietz Thorben
1:06:32
LG Dorsten
8
Schreindl Tobias
1:06:45
LG Passau
9
Hailu Atey
1:06:47
TuS Deuz
10
Ramdane Tim
1:07:09
LG TELIS FINANZ Regensburg
davon 94 Frauen
1
Mockenhaupt Sabrina
1:12:41 Std
LG Sieg
2
Strausa Agata
1:13:13
Haspa Marathon Hamburg
3
Tränkle Melina
1:14:09
LG Region Karlsruhe
4
Högl Regina
1:15:31
LG Region Landshut
5
Grießbaum Tanja
1:15:36
LG Rülzheim
6
Boschan Luisa
1:15:55
LG TELIS FINANZ Regensburg
7
Clio Veronica
1:16:27
TSG 1845 Heilbronn
8
Plinke Anna-Kathari
1:17:09
LG TELIS FINANZ Regensburg
9
Stephan Kerstin
1:17:16
LC Olympia Wiesbaden
10
Hundeborn Inga
1:17:21
Solinger LC

Gesamteinlauf Männer PDF Gesamteinlauf Frauen PDF

Altersklasse M - W - PDF Mannschaftswertung M und W - PDF




     
  "Mocki" Sabrina Mockenhaupt sichert sich ihre EM Teilnahme   Mitku Seboka aus Äthiopien siegt knapp knapp vor Eyob Solomun/Eritrea  


     
  Mocki im Männerpulk   Sabrina und Agata trainierten zusammen in Flagstaff  


       
  Mit einer ausgezeichnete Zeit lief Agata Strausa auf Rang 2   Melina Tränkle holte sich Bronze
und freut sich zu recht
  sind zufrieden, links Regina Högl, Vierte
und Tanja Grießbaum Fünfte
 


       
  Mit seiner Zeit wird der deutsche
Berglaufmeister Joseph Katib bestimmt
nicht zufrieden sein
  Er auf jeden Fall, Eyob Solomun aus Eritrea   Die Spitzengruppe  


     
  Wolfgang Nehring gewinnt die M-70   Günter Krehl hat sicher nicht mit bekommen, dass hier eine Läuferin
wegen eines Kollaps behandelt werden musste
 


     
  Tobias Schreindl, links und Atey Hailu   links Berni Marcel aus der Schweiz a.K. Vierter und
Jonas Koller Dritter und eigentlich Deutscher Meister
 


Im Rahmen des Paracelsuslaufes fanden am 23. April 2013 in Bad Liebenzell die 40. Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften statt.

Auf Grund der sehr späten Vergabe durch den DLV, (kein Veranstalter fand sich frühzeitig für die DM) sprang Bad Liebenzell für die Ausrichtung ein. Besonders ärgerlich war dadurch, dass die DM quasi schon in Berlin zwei Wochen vorher stattfand mit vielen deutschen Spitzen Athleten.

Die Organisation fand ich perfekt, mit sehr großem Aufwand verbunden, für nicht einmal 300 Teilnehmer/innen. Einziger Kritikpunkt aus der Sicht der Athleten war die Siegerehrung im Freien bei Kälte und Regen. Wahrscheinlich haben auch so Einige auf Grund des Wetters "geschwänzt"
Im Vorfeld waren Kommentare zu vernehmen, die Strecke sei nicht schnell. Kann ich so nicht bestätigen, Günter Krehl fuhr am Freitag für mich die Strecke ab. Die Zeiten bewiesen eindeutig das Gegenteil von "nicht schnell"

Berglauf-Kader-Mitglieder Mangelware. Nicht ein Einziger/Einzige dabei.

Gerade ein Halbmarathon im Vorfeld der Berglauf-Saison mit starker Konkurrenz sollte dazu genutzt werden.
Trotzdem, Bergläufer waren vor Ort. Allen voran der deutsche Berglaufmeister Joseph Katib, nicht im Kader. Auch wenn seine Zeit, bzw. Platzierung nicht zufriedenstellend war, (1:10:18 Std.) hat er sehen können, wo er im nationalen Feld steht.
Die derzeit schnellste, wenigstens ehemalige Bergläuferin Tanja Grießbaum, auch nicht im BL-Kader, lief bei den Verhältnissen wieder eine ausgezeichnete 1:15:36 Std. zum zweiten mal in diesem Jahr.
Dann muss noch erwähnt werden, dass die ehemalige Juniorinnen Berglauf-Europameisterin Melanie Albrecht wieder in´s Wettkampfgeschehen eingriff, mit einer akzeptablen Leistung bei 1:23::03 Std. finishte. Katrin Köngeter mit 1:22:13 Std und Simone Raatz lief eine sehr gute 1:17.43 Std. Keine von den genannten sind im deutschen Berglauf-Kader.
Dann wären noch die beiden "alten Berglauf-Haudegen" zu erwähnen. Wolfgang Nehring gewinnt die AK-70 und Günter Krehl wird Fünfter in der AK-65.
PS. Deutscher Meister/in kann nur werden, wer die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, denn nur dann ist er/sie berechtigt an einer Olympiade oder Weltmeisterschaft teil zu nehmen. Gegen einer Teilnahme ist nichts einzuwenden, aber ohne Titel Anwartschaft.

Helmut Reitmeir




20. April 2016



  Zur Information von "berglaufpur" für den deutschen Berglaufberater Kurt König, damit er über die jeweiligen Streckenlängen bei der Berglauf-Weltmeisterschaft am
11. Sept. 2016 in Kenntnis gesetzt wird.
Kann ja nicht schaden
!

Junior women - 3,6 Km + 531 Hm / - 15 Hm

Junior men & Senior women - 7,3 Km + 773 Hm / - 89 Hm

Senior men - 12,7 Km + 1468 Hm / - 107 Hm


Ob dafür ein paar Tage Ende April ein Training im Hügelland in Bodenmais,
Bayerischen Wald ausreichen?

 


     
  Profil Junior men & Senior Women - 7,3 Km - 773 Hm minus 89 Hm   Profil Senior men - 12,7 Km - 1468 Hm minus 107 Hm  




17. April 2016

Hamburg Marathon
17. April 2016
Teilnehmer
1
Abera Tesfaye
2:06:58 Std
ETH
2
Rono Philemon
2:07:20
KEN
3
Kiprono Josphat
2:10:44
KEN
4
Ayele Abayneh
2:11:49
ETH
5
Kesete Merhawi
2:12:21
ERI
22
Flügel Julian
2:17:10
GER
davon Frauen
1
Melkamu Meselech
2:21:54 Std
ETH
2
Hailu Meseret
2:26:26
ETH
3
Scherl Anja
2:27:50
GER
10
Stockhecke Mona
2:33:43
GER
26
Balcarczyk Nada
2:53:42
GER
28
Perrin Claire
2:54:10
GER

Ergebnisse


     
  Der Weltjahresbeste Marathonläufer Tesfaye Abera siegt in 2:06:58 Std   Julian Flügel bester Deutscher freute sich auch über seine 2:17:10 Std  


     
  Überragende Siegerin Meselech Melkamu aus ETH in 2:21:54 Std   Anja Scherl mit einer "Bomben" Zeit - dritter Rang in 2:27:50 Std  


     
  Zweitbeste Deutsche Mona Stockhecke in 2:33:43 Std auf Rang zehn   Marathon Debütantin Nada Balcarczyk auf Rang 22 in 2:53:42 Std. U-20 Siegerin
Im Bild bei der Berglauf WM in Casette di Massa.
 



17. April 2016

Valtellina Vertical Tube Race
17. April 2016 - 1,0 Km - 500 Hm - ITA
435 Teilnehmer
1
PUPPI FRANCESCO
14:20 min
ITA
2
PERKMANN HANNES
14:25
ITA
3
MANZI EMANUELE
14:50
ITA
4
PEDERGNANA NICOLA
14:51
ITA
5
ŁOBODZIŃSKI PIOTR
14:55
POL
davon75 Frauen
1
COLLINGE EMMIE
16:10 min
GBR
2
BELOTTI VALENTINA
17:15
ITA
3
GALASSI SAMANTHA
17:58
ITA

Classifica - Results - M Classifica - Results - W



Zum Glück muss man nicht durch die Röhren laufen





17. April 2016


   
Berglaufweltmeisterin Andrea Mayr siegt bei den Österreichischen 10 Km Straßenlauf-Meisterschaften in
33:56 vor Lena Millonig in 35:40 min
Christoph Sanders in 31:21 min
vor Simon Lechleitner in 31:28 min

Allerdings, für eine Ösi-Meisterschaft nicht einmal eine Homepage zu haben ist mehr als schwachbrüstig
.

Ergebnisse
   
Nach längerer Verletzungspause vom Berglaufkader Mitglied Michelle Maier ein wichtiger psychologischer Erfolg beim HM in Augsburg.
Sie gewinnt in 1:23:45 Std
alle Ergebnisse

Im Bild ganz oben
"Absage einer Top-Veranstaltung"
beim Wallberg-Berglauf 2015 wurde Michelle Dritte.
 





16. April 2016

Andechs Trail
16. März 2016 -15,8 Km - Bayern
263 Teilnehmer
1
Zeus Maximilian
1:01:01 Std
DJK Weiden
2
Thum Felix
1:02:58
LC Diabü Eschenburg
3
Hilbert Luca
1:04:27
LG Westallgäu
4
Günther Paul
1:04:27
Tri Team Tus FFB
5
Katib Joseph
1:04:37
LAC Quelle Fürth
6
Mingo Markus
1:05:20
TV Bad Kötzting
davon 68 Frauen
1
Mayer Domenika
1:07:10
LAC Quelle Fürth
2
Buschmann, Jutta
1:07:37
SCLT Breitenbach
3
Arthofer Daniela
1:22:19
LG Kreis Dachau
4
Bucher Julia
1:23:16
RSC Wolnzach

Gesamteinlauf M - PDF 1. Liste Gesamteinlauf W - PDF
  neue Liste click


Sichtungswettkampf Berglauf-EM Italien, Optimierung Strecke Expert Trail Auszug aus der HP Andechs-Trail

Darüber hinaus sind wir Sichtungswettkampf für die Berglauf Europameisterschaft in Italien im Frühsommer. Die Europameisterschaft wird dieses Jahr im Up/Down Modus ausgetragen und der Andechs Trail bietet ein Streckenprofil, das dem Trainer der deutschen Bergläufer, Kurt König, erste Erkenntnisse über die Form einiger seiner Athleten geben wird.
Wir hoffen natürlich, dass viele Kaderathleten diese Chance nutzen!


Hier alle 34 Kadermitglieder des deutschen Berglaufberaters Kurt König (meine Athlethen)

Michelle Maier - Stefan Hubert - Thomas Kühlmann - Nada Balcarczyk - Annika Seefeld - Lea Bäuscher - Melanie Noll - Julia Viellehner - Nadia Dietz -
Tina Fischl - Nicole Kruhme - Monique Siegel - Maria Koller - Fabian Alraun - Benedikt Hoffmann - Toni Lautenbacher -
Jonas Lehmann - Konrad Lex - Lucas Naegele - Anton Palzer - Korbinian Schönberger - Maximilian Zeus - Markus Mingo - Lisa Oed -
Gina-Marielle Schürg - Paulina Wolf - Theresa Grassl - Davor A. Bienenfeld - Julius Hild - Stefan Knopf - Andreas Wagner -
Johannes Strauß - Benedikt Ertl - Luca Hilbert
Von den 34 Kadermitgliedern waren gerade mal drei am Start!
Das ist das Ergebnis der Sichtung für eine Berglauf Europameisterschaft. Da haben sie den deutschen Berglaufberater Kurt König ganz schön "auflaufen" lassen. zu recht, denn dieser Trail mit "ein bissal batziger" hat mit der Streckenführung der EM 2016 in Arco/ITA, reiner Stadtlauf nicht das geringste zu tun. siehe hier
Ganz schön blamabel für die Fachabteilung Berglauf. Keinerlei internationale Konkurrenz, ja nicht einmal eine Nationale am Start, welche Erkenntnisse soll man denn daraus ziehen?

Ein bissal batziger und auch länger ist der diesjährige Expert Trail. Wir kommen jetzt, nach den kleinen Streckenänderungen, auf 15,8 Kilometer. Der Beginner Trail bleibt gleich lang, auf griffiges Schuhwerk solltet ihr auf beiden Strecken achten. Es ist rutschiger als die letzten Jahre. Auszug aus der HP Andechs-Trail





16. April 2016


 

Deutsche Halbmarathonmeisterschaften Bad Liebenzell:
332 Teilnehmer gemeldet – Sabrina Mockenhaupt und
Philipp Pflieger die Topstars


Bad Liebenzell

Nach Meldeschluss für die am 23. April in Bad Liebenzell stattfindenden Deutschen Halbmarathonmeisterschaften stehen 332 Teilnehmer in der Starterliste, darunter befinden sich auch 4 Gastläufer aus der Schweiz. Mit Sabrina Mockenhaupt und Philipp Pflieger haben zwei absolute Topsportler dem Veranstalter ihre Teilnahme zugesichert. mehr
Meldeliste DM click

Bericht vom Schwarzwälder Bote
 





13. April 2016


  Berglaufpionier Bibi Anfang
aus Bergen feierte am 13. April 2016 sein 80-jähriges Jubiläum


Alles Gute und weiterhin Gesundheit wünscht "berglaufpur"
mehr

Es hätte dem Deutschen Leichtathletik-Verband (Fachabteilung Berglauf) gut angestanden, Herrn Anfang zu gratulieren
Mehrmals sprang der Hochfelln Berglaufchef für den DLV ein, genauso wie unzählige Bergläufer/innen vom "Bibi" profitierten, eingeladen wurden, ebenso viele Funktionäre. Eine Erwähnung wäre es Wert gewesen,
Stoffe halt!

 




11. April 2016



Julia Viellehner, Mitte, deutsche Berglaufmeisterin 2014
lief beim Wien Marathon auf den 11. Rang in 2:40:41 Std.

Karin Freitag, Vierte beim Wallberg-Berglauf 2015 kommt
beim Wien Marathon in 2:43:25 Std auf den 13. Platz

Robbie Simpson, Vierter bei der Berglauf EM 2015, links,
war Pacemaker von Anna Hahner beim Hannover Marathon

Martin Dematteis, Vierter bei der Berglauf WM in Wales/GBR wird beim Rom Marathon Elfter in 2:18:20 Std.
Es wäre ein Fehler, ihn bei der Berglauf EM 2016
oder WM Langstrecke zu unterschätzen




11. April 2016

Am Ende werden sie doch wieder alle dabei sein
Die Macht des Geldes wird stärker sein als der Wunsch nach sauberem Sport

Regensburg, 8. April 2016 (Ring) – Die Internationale Anti-Doping-Agentur (WADA) hat Kenia mehr Zeit zur Verschärfung seiner Anti-Doping-Bestimmungen gegeben. Das Regelwerk des afrikanischen Landes entspreche noch immer nicht den internationalen Auflagen, teilte die WADA am Donnerstag mit. Bis zum 2. Mai habe Kenia nun für Nachbesserungen Zeit, ansonsten werde eine Untersuchungskommission eine negative Empfehlung an den WADA-Vorstand aussprechen. weiter lesen





09. April 2016

TROFEU IBERICO DE
Campeonatos de Portugal - Portugiesische Meisterschaften
09. April 2016 - 10 000 Meter
Männer
1
Abadia Antonio
28:07.14 min
KEN
2
España Jose
28:52.62
ESP
3
Rosado Ricardo
29:03.41
ESP
4
Quiñones Ismael
29:04.40
ESP
5
Albuquerque Bruno
29:07.10
POR
6
Wanders Julien
29:10.17
CH
Frauen
1
Gebre Trihas
32:14.25 min
ESP
2
Papp Krisztina
32:19.15
HUN
3
Rocha Carla Salomé
32:23.68
SLB
8
Strähl Martina
33:31.56
CH


Dann gehen wir mal davon aus, dass die Superzeit von Antonio Abadia sauber zu stande gekommen ist.

Die Zeit des Schweizers Julien Wanders ist ausgezeichnet, da haben wir in Deutschland gerade mal eine Handvoll davon.

Das selbe kann man über Martina Strähl aussagen, 33:31.56 min - 2015 waren gerade mal zwei deutsche Läuferinnen schneller mit
33:30:30 min und 33:30:32 min.



     
  Martina Strähl nach ihrer knapp um 11 Sekunden verpassten, EM Qualifikation -
schaut enttäuscht aus...aber "sauber"
  ...aber hier lacht sie schon wieder mit Julien Wanders aus der Schweiz.
Auch Julian Wanders hat die Qualifikation nicht geschafft
 





08. April 2016


 


   
    Berglauf-Journal 1996 - damals, außer
drei Werbeanzeigen nur in S/W 272 Seiten.
Dafür sehr gut lesbar die Schriftgröße.Hier wurde
noch der sehr schöne Watzmann Berglauf gelistet.
  Berglauf-Journal 2011 - 232 Seiten, schon
einige redaktionelle Farbarbbildungen.
Die Schriften werden kleiner
  Berglauf-Journal 2014 -
Das Handbuch für Bergläufer 240 Seiten alle
redaktionellen Abbildungen in Farbe
 

 


Das neue Berglauf- Journal in der
25. Auflage ist erschienen.


Interessante Beiträge und Kommentare wie gewohnt, aber eine neue, erstmalige
bildliche Aufmachung von Wilfried Raatz.

Seit 2015 und 2016 ist das
Berglauf-Journal Handbuch nicht mehr "nur für Bergläufer"
sondern für Berg-und Trailläufer.
und - das erste mal ist auf dem Titelbild ein Läufer mit Stöcken und Rucksack
Wer diese Packeselei ablehnt, ..so im Text,
zu sehen und kein Läufer der bergwärts läuft.

Von 94 im Profil beschriebenen Bergläufen über 500 Hm sind nur 18 Deutsche gelistet und das ist auch korrekt so. Die meisten von der Schweiz (29) ohne Ultras. Zusätzlich Österreich, Italien und Frankreich.

Das Handbuch für Berg-und Trailläufer kostet 11.- Euro plus Versandkosten.
Dafür gibt es eine Menge Infos.
   
    Berglauf-Journal 2015
Das Handbuch für Berg-und Trailläufer
240 Seiten
alle Bilder in Farbe
      Berglauf-Journal 2016
Das Handbuch für Berg-und Trailläufer
240 Seiten
alle Bilder in Farbe
 

Es gibt in Deutschland Keinen der mehr über das allgemeine Geschehen im Berglaufsport versteht und profunder Kenner der Berglaufszene
ist - mit internationalen Beziehungen von Athleten aber auch Veranstaltern, als Wilfried Raatz.
Als Trainer von mehreren Athleten, hauptsächlich von Timo Zeiler konnte er viele Erfolge erzielen. Timo Zeiler war in Folge fünf mal deutscher Berglaufmeister und hat mit dem vierten Rang bei einer Europameisterschaft in den letzten fünf Jahren das beste internationale Ergebnis erzielen können. (außer Juniorinnen)
Es war mehr als ein Stockfehler vom Deutschen Leichtathletik-Verband Herrn Raatz als Berglaufchef raus zu werfen, völlig zu entfernen.
Diesen Fehler konnte man schon 2015 mehr als deutlich erkennen und er wird sich ebenso für 2016 summieren.

Richtig ist aber auch, dass Herr Raatz von mir zu Recht viel Kritik wegen seiner Günstlingswirtschaft im Bereich der Nominierungen einstecken musste. Ebenso war es nicht nachvollziehbar, dass meistens die Qualiläufe im Ausland durch geführt wurden.
Der teilweise Umgang mit Informationen für Kadermitgliedern ließ manchmal auch zu wünschen übrig.

Helmut Reitmeir





08. April 2016


Aber Hallo - da mach ich doch gleich mal eine Flasche (Champus) auf

| Auswirkungen von Dopingsperren
DLV will Leistung von gesperrter Radsportlerin annullieren

Eine Radsportlerin wurde in einem Vergleich mit der Nationalen Anti Doping Agentur NADA vor dem Deutschen Sportschiedsgericht wegen Dopings Anfang März für zwei Jahre ausschließlich für Veranstaltungen des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) und Meisterschaften anderer Verbände gesperrt. Beim Freiburg-Marathon am letzten Wochenende ging sie als Läuferin an den Start und belegte Platz zwei in 3:10:10 Stunden, was vielfach zu Protesten führte.

Warum nennt man den Namen nicht? Ann-Katrin Hellstern

„Gemäß DLO §5 Nr. 1 sind Personen, die aktuell (z.B. aufgrund einer Dopingsperre) suspendiert sind, von der Teilnahme an Wettkämpfen ausgeschlossen. Dies steht in Übereinstimmung mit Regel 60.4(f) der Internationalen Wettkampfregeln (IWR).

Ganzen Artikel lesen siehe auch 03. April 2016






05. April 2016


 
 

Deutsche Halbmarathonmeisterschaften
Bad Liebenzell:
Meldeschluss am 10. April 2016
Vorbericht von Günter Krehl
mehr PDF

http://laufreport.de/nachrichten/nachrichten.htm

Sabrina Mockenhaupt
trainiert in Flagstaff/USA für Liebenzell

Nachmeldungen gibt es so gut wie keine,
da diese nur mit einer Zusatzgebühr von
100 Euro möglich ist.

 





03. April 2016

Berliner Halbmarathon
3. April 2016 -21,1 Km - Deutschland
Teilnehmer
1
Mengich Richard
59:58 min
KEN
2
Tesfay Simon
1:01:01 Std
ERI
3
Ngatuny Emmanuel
1:02:07
KEN
4
Gabius Arne
1:02:45
GER
5
Mugur Patrick
1:03:41
KEN
8
Stöckert Manuel
1:03:57
GER
davon Frauen
1
Cherono Elizeba
1:10:43 Std
NED
2
Jeptoo Susan
1:10:49
FRA
3
Mierzejewska Agnieszka
1:11:41
POL
7
Teegen Isabell
1:13:52
GER
9
Stockhecke Mona
1:14:20
GER


 
 

 
  Manuel Stöckert als deutscher Crosslaufmeister 2015
Leider steht er für den Berglauf nicht mehr zur Verfügung
Seine heutige HM Zeit von 1:03:57 Std. ist persönliche Bestzeit
  Ist ja ganz lustig mit dem Berliner Bären
Halbmarathon Berlin Arne Gabius wird Vierter
 






Bergläufer Benedikt Hoffmann möchte den Streckenrekord beim Freiburg Marathon von Bastian Franz aus 2012
mit 2:24:47 Std. einstellen. Diese Aufgabe ist lösbar, da Benedikt eine Bestzeit aus 2015 in 2:20:00 Std. hat.

03. April 2016
13. Freiburg Marathon
3. April 2016 -42,2 Km - Deutschland
796 Teilnehmer
1
Hoffmann Benedikt
2:23:02 Std
GER
2
Benz Ulrich
2:39:50
GER
3
Wagner Simon
2:42:22
GER
4
Thallinger Rolf
2:42:51
GER
5
Baur Matthias
2:43:33
GER
davon 127 Frauen
1
Mann Svenja
3:02:05 Std
GER
2
Köhler Miriam
3:13:42
GER
2
Hertell Judith
3:15:34
GER


 
 

Riesen Sauerei
das ist eine Verarschung gegenüber allen anderen Athleten


Freiburg-Marathon: Warum durfte Dopingsünderin starten?

Aufregung um die Zweitplatzierte des Freiburger Marathons, Ann-Katrin Hellstern: Als Radsportlerin ist sie wegen Dopings zwei Jahre gesperrt. Ihre Teilnahme am Lauf war trotzdem korrekt.

Darf sie laufen, darf sie nicht? Läuferkreise in Freiburg zeigen sich entsetzt darüber, dass Ann-Katrin Hellstern, letztjährige Siegerin des Freiburg-Marathons und am Sonntag Zweite über die 42,195 Kilometer, derzeit wegen Dopings gesperrt ist. In Freiburg durfte die Radsportlerin allerdings laufen. Der Marathon gilt als Breitensportveranstaltung.
ganzen Artikel lesen

Jedenfalls aus meiner Liste hab ich das "Doping-Miststück" gelöscht

 

Über 10.000 Teilnehmer sind am Wochenende beim 13. Freiburg Marathon an den Start gegangen.
Auszug DLV Flash News vom 8.4.2016

Beim Freiburg Marathon waren genau 814 Finisher, beim Halbmarathon 5.519 klassifizierte, macht nach Adam Riese zusammen
6.333 Athleten und nicht die vom DLV angegebenen "über 10.000 Teilnehmer. Eine bessere Recherche wäre angebracht.
Vielleicht haben sie noch die Zuschauer mit gezählt und selbst das bezweifle ich dass es so viele waren.




02. April 2016

Rockie-Mountain-Lauf Rockenhausen
2. ApriL 2016 - 13 km - 560 Hm - Pfalz/GER
280 Teilnehmer
1
Lehmann Jonas
50:06 min
TUS HeLtersberg
2
Heuer Tom
52:43
TUS HeLtersberg
3
Klusmann Dennis
53:22
LAZ Puma Rhein-Sieg
4
Lippe Maximilian
55:36
Met Langen
5
DöhLer Erik
56:48
Laufteam rennwerk/LGR
8
NOLL Melanie
57:47
TSV AnnweiLer
davon Frauen
1
NOLL Melanie
57:47 min
TSV AnnweiLer
2
Vabic Nina
1:00:01 Std
Acics Frontrunner
3
Kenty Daniela
1 :04:08 Std
?

Einlaufliste Gesamt PDF


Das Berglauf- Attribut in der Pfalz heißt unschlagbar - Melanie Noll und Jonas Lehmann.

Es dürfte wohl einzig und allein das Geheimnis vom deutschen Berglaufberater Kurt König sein, wieso Melanie Noll und Jonas Lehmann im P-Kader sind, also Perspektivkader.
Derselbe Schwachsinn von ihm ist, den schnellsten Marathonläufer (vom Berglaufkader) Benedikt Hoffmann, 2015 in Frankfurt 2:20:00 Std. auf die selbe Stufe zu stellen, wie Korbinian Schönberger der nun seit 22 Monaten keinen einzigen Wettkampf mehr lief.


P-Kader:
Lea Bäuscher (TSV ovag Friedberg-Fauerbach), Melanie Noll (TSV Annweiler), Julia Viellehner (TSV Altenmarkt/Alz), Nadia Dietz
(LC Rothaus), *Tina Fischl (WSV Otterskirchen), Nicole Kruhme (GuthsMuths-Rennsteiglauf), Monique Siegel (SG Adelsberg), *Maria Koller (TV Bad Kötzting)
Fabian Alraun (PTSV Rosenheim), Benedikt Hoffmann (TSG Heilbronn), Toni Lautenbacher (LC Tölzer Land), Jonas Lehmann
(TuS Heltersberg), Konrad Lex (SVO LA Germaringen), Lucas Naegele (PTSV-Jahn-Freiburg), Anton Palzer (SK Ramsau),
Korbinian Schönberger (SWC Regensburg), Maximilian Zeus (DJK Weiden), *Markus Mingo (TV Bad Kötzting
)





02. April 2016

Stampfl (Berg?) Lauf
2. ApriL 2016 -4,2 km - 200 Hm - Bayern
370 Teilnehmer
1
MOONEY JOHN
15:52,04 min
PTSV Rosenheim
2
SCHEMPP SIMON
16:08,37
Skizunft Uhingen
3
STURM MARCO
16:25,18
Polstermöbel Fischer Neuötting
4
HEINDL JAKOB
16:48,11
TSV Wasserburg
5
WESSELY JAN
16:52,90
SC Haag
davon 116 Frauen
1
VIELLEHNER JULIA
17:26,37 min
Triathlon TSV Altenmarkt
2
MAIER MICHELLE
18:08,69
PTSV Rosenheim
3
PREUß FRANZISKA
19:01,02
SC Haag

Ergebnisse W-M gesamt PDF


Für mich, sicher subjektiv, ist die größte Überraschung, dass der "Bayerische Kenianer" Marco Sturm auch wenn er jetzt für Polstermöbel läuft wieder mal in Bayern aktiv ist.
Die sportliche Überraschung, dass John Mooney immer noch so stark ist, seine eigene Bestzeit von 2008, 14:48 min. hat aber als Streckenrekord immer noch Bestand - und dass Julia Viellehner überhaupt daran teilnahm, ok, sie hat es angekündigt, obwohl sie ja nächste Woche beim Wien Marathon Bestzeit laufen will.

Das "Letzte" dürfte sie wohl nicht gegeben haben wegen dem Marathon-Ziel, obwohl mit 17:26:37 min. Julia Viellehner eine neu Bestzeit um 2 Sekunden erzielen konnte.
Michelle Maier konnte sich trotz längerer Verletzungspause gegenüber 2014 verbessert.

Mit einem Berglauf hat es aber nichts zu tun, das haben erfreulicher Weise doch so Einige erkannt, außer dem deutschen Berglaufberater Kurt König.

Julia Lettl erzielte mit 17 Jahren die drittbeste je gelaufene Zeit in 17:35 min und ist somit immer noch zweitbeste Deutsche!
Meine Zeit 2009 in der AK-65 war 20:30 min, Zweiter wurde Hans Dietrich in 23:04 min und Dritter Anton Köck in 23:34 mi
n.

Helmut Reitmeir





Die mehrfache Berglauf-Weltmeisterin und erfolgreichste österreichische Leichtathletin Andrea Mayr wurde vom
Verband für den Olympischen Marathon 2016 in Rio de Janeiro nominiert.
Herzliche Gratulation von "berglaufpur"





 
 

 

 






www.berglauf-verband.com Startseite/Home Übersicht zurück/back