BERGLAUFPUR

 
Herzlich willkommen bei Helmut Reitmeirs Berglaufseite  

Aktuelles März 2018 - Nuovo - Actuel - Nuevo - News March 2018


www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back



 Suchen nach Artikeln auf Berglaufpur
 
 
translate.google.de


 
 



Ergebnisse März 2018
Deutsche Crosslaufmeisterschaften Ohrdruf 10. März - Thüringen
Bienwald-Halbmarathon - 11. März - Pfalz - GER
10 Km Frühlingslauf - 11. März - Schaffhausen - GER
Nanstein Berglauf - 17. März - Pfalz -GER
10.000 Meter - Bayerische Meisterschaft - 17. März - Regensburg
Rockie-Mountain-Lauf - 24. März - Pfalz-GER
Lohhofer Osterlauf - 24. März - München
HM - Kaiserslautern - 25. März - GER
 
 



Nicht nur beim Berglauf geht´s buchstäblich "bergab"
Aus für das Bayerische Crossfestival im Ingolstädter


http://blv-sport.de/index.php?id=377&tx_ttnews%5Btt_news

 




25. März 2018


 
  37. Halbmarathon Kaiserslautern
mit Pfalz-Meisterschaft


Sieger: Jonas Lehmann in 1:13:31 Std - hügelig
gestern Rockie Mountain Sieger, heute HM Sieger

Siegerin: Jessica Kammerer in 1:26:15 Std

Ergebnisse W - M - gesamt PDF

Im Bild Jonas Lehmann als Sieger
des Inferno-Schilthorn Berglaufes 2017
 






24. März 2018

Rockie-Mountain-Lauf
24. März 2018 - 13,3 Km - ca. 560 Hm - kumuliert
- Pfalz-GER

187 Teilnehmer
1
Lehmann Jonas
52:45 min
TuS 06 Heltersberg
2
Heimel Andreas
57:13
TV Waldstraße Wiesbaden
3
Clipet Thibaud
58:01
Landau Running Company
4
Hahn Tobias
59:54
LSV Ladenburg
5
Rütze Martin
1 00:26 Std
TSG 78 Heidelberg
davon Frauen
1
Raatz Simone
1 02:13 Std
ASC Darmstadt
2
Quigly Aoife
1 02:48
engelhorn sp.team
3
Seel Claudia
1 06:55
TV Kirkel

Einlaufliste- gesamt - PDF  


Fast fünf Minuten vor dem Zweiten ist schon extrem, aber Jonas Lehmann war sogar über drei Minuten langsamer als 2017. Dürfte hauptsächlich seinem Marathontrainig geschuldet sein.

Die Protagonisten vom letzten Jahr wie Felix Thum oder Andre Bour , die 2017 glatte 53.00 min aufweisen konnten, fehlten diesmal. Und überhaupt, 66 Teilnehmer weniger als letztes Jahr, das ist schon erheblich. 2017 waren es noch 235 Finisher, 2016 kamen sogar noch 280. Die selbe Tendenz bei den anderen Bergläufen.

Irgendwie haben deutsche Bergläufer keine Lust mehr auf Berglauf. Signifikat zeigt sich das aber seitdem wir den neuen Berglaufchef Kurt König haben. Das besteht zwar kein direkter Zusammenhang, aber eine allgemeine Abneigung spiegelt sich da wider.
Genau genommen ist das kein Berglauf - mehr Landschaftslauf
 





24. März 2018


 
  24. Lohhofer Osterlauf 10,0 Km

Sieger: Daniel Götz in 32:06 min
Siegerin: Yvonne Kleiner in 37:25 min

Daniel gewann 2017 den Osterfelder Berglauf

Ergebnisse Frauen PDF
Ergebnisse Männer PDF
 





22. März 2018


2016 gewinnt Michelle Maier als erste Deutsche den Berglaufklassiker Sierre-Zinal

 
Die Ergebnisse der Schülermannschaft von Odelzhausen interessieren Niemanden! 
Aber sehr wohl, ob Michelle Maier aus Deutschland den absoluten europäischen Berglaufklassiker Sierre -Zinal gewinnt
und als erste Deutsche hat sie gewonnen. Sierre Zinal gehört 2018 zum WMRA World Cup. siehe auch Ergebnisse 5. Jan. 2018
und 16. Nov 2017 und 30. Nov. 2016

Für den deutsche Berglaufberater Kurt König ist der 27. Platz eines deutschen Jugendlichen beim Youth Cup wichtiger.


Die Deutsche Juniorin Lisa Oed gewann 2017 bei der Berglauf-Europameisterschaft in Kamnik die Goldmedaille. Keinerlei Anerkennung oder Würdigung von Kurt König, er war ja noch nicht einmal dort anwesend, hatte irgendwo besseres zu tun.
So einen unfähigen, uninteressierten Berglaufberater, der deutsche Athleten/innen denunziert, brauchen wir nicht mehr.

 

 
13. Aug. 2017
"Karwendel-Berglauf Sieger Robbie Simpson musste sich beim Berglaufklassiker Sierre Zinal in der Schweiz denkbar knapp dem Spanier Jornet Burgada Kilian geschlagen geben. Die Damenkonkurrenz dominierte erwartungsgemäß die amtierende Weltmeisterin Murigi Lucy Wambui (Kenia) mit 7 Minuten Vorsprung
auf die Zweitplatzierte."
Aussage Kurt König, deutscher Berglaufberater in seiner Facebook Seite - Berglauf-Team Deutschland


Wer so etwas schreibt - und das als deuscher Berglaufberater ist pädagogisch nicht in der Lage junge Menschen zu führen, man kann ihm diese nicht anvertrauen, Kurt König hat jegliches menschliches und fachliches Vertrauen verloren.
Bei der "Zweitplatzierten" meinte er Michelle Maier - das ist sein sportlicher Charakter, den Briten Simpson und die Kenianerin Murigi Lucy Wambui hebt er genüsslich hervor.
 


 
It´s time to change

"Neu ausgerichtete Berglauf-Kommisson legt Fokus auf Nationalmannschaft"

hierfür die Übersetzung:
Der DLV verlangt von der Berglauf-Kommission zu LIEFERN

Das ist  schon mal sehr positiv, daran haperte es bisher gewaltig. Kurt König hat in drei Jahren den deutschen Berglauf herunter gewirtschaftet.

Übersetzt bedeutet das, dass vom DLV wesentliche bessere Ergebnisse bei den Berglauf-Welt- und Europameisterschaften eingefordert werden. 
z.B. bei der Langstrecken WM 2017 der Männer mit Platzierungen 22 - 30 - 31 - 35 - und 106 sind jenseits von gut und böse.
Nicht besser bei den Frauen, Plätze 39 und 44, teilweise bei Männern und Frauen über eine Stunde langsamer bei nur 32 Km als die Siegzeiten. Ist das der ganz normale, akzeptierte Wahnsinn?

Herr König nominierte Joseph Katib, der dann prompt nicht ins Ziel kam und freiwillig ausstieg bei diesen brutalen Bergabpassagen.
Jetzt muss man wissen, dass Joseph Katib zwar ein schneller Mann ist, auch auf relativ flachen nur Bergaufläufen, deutscher Berglaufmeister 2016, aber überhaupt nicht für solche Bergläufe geeignet ist, selbst bei schwierigen Crossläufen ist er nicht ganz vorne dabei. Das kann man nur beurteilen, wenn man ihn selbst mal laufen sah - ich schon oft - Kurt König Fehlanzeige.

Dasselbe gilt ebenso für die normale Berglauf WM up and down in Premana 2017. Plätze 21 - 41 - 46 bei den Männern.
Bei nur 13 Km lief der deutsche Meister 10 min hinter dem Sieger ein, das sind nicht nur Galaxien dazwischen, sondern schlicht und einfach kann man das niemanden vermitteln. Genau deswegen interessiert sich überhaupt kein Mensch in Deutschland für den Berglauf bei solchen Ergebnissen. Übrigens, auch hier wurde Joseph Katib nominiert und stieg aus.
Bei den Frauen auch nicht besser, 12 min hinter der Siegerin.

Wie kann man z.B. eine Tanja Grießbaum, die das ganze Jahr auf keinen Berg lief dafür nominieren? Entweder ist das Günstlingswirtschaft oder totales Unvermögen einer Leistungsbeurteilung der Athleten/innen durch Herrn König.
Wenn es das ist, kein Wunder, er ist ja bei keinem Berglauf anwesend.

Warum nominiert man die Allerjüngsten zu einem Youth Cup irgendwo in der Welt, das ist übrigens die unbedeutendste Sportdisziplin die es überhaupt gibt, selbst die "WM im Verstecken" oder "Fingerhakeln" wird von den Medien wahrgenommen, aber Deutschland (Kurt König) schickt sechs Athleten/innen um Ränge zwischen 16 und 27 einzufahren.
Beispiel: Robert Sußbauer kommt bei den deutschen Crosslaufmeisterschaften 2018 nur auf den 30. Platz U-20.
Warum läuft er nicht zuerst mal am einfachen Tölzer Blomberglauf mit? Nein, er wurde von Kurt König zum Youth Cup nominiert, klar, er startet für den LC Mittenwald, der Verein von Kurt König. Ein Schelm der dabei was Schlechtes denkt.

Wir Bergläufer und ich frage mich nun, ob man diesen Zustand der Ergebnislosigkeit des deutschen Berglaufes, verursacht durch Herrn König damit ändern kann, wenn nur noch Straßenhügel und "Maulwurfhügel" wie ein Top Läufer mir mitteilte als deutsche Meisterschaften installiert, um zu glauben, dadurch spitzen Ergebnisse im internationalen Berglauf zu erzielen. Hier müssen Sie mir die Erlaubnis gestatten, festzustellen, dass diese Personalie für den deutschen Berglauf untragbar wurde und unseren schönen Sport in den Untergang treibt.
Und das alles nur bei der Breitensport-Disziplin Berglauf, wo sowieso nicht die Weltklasse daran teilnimmt.

Deswegen erwarte ich, dass umgehend die deutschen Berglaufmeisterschaften 2019 in Breitungen von der neuen Fachkommission Berglauf entzogen wird.
Da ist vor allen Dingen Timo Zeiler gefordert da er schon vor zwei Jahren erklärte, bei deutschen Meisterschaften, die eventuell demnächst über die Sandhügel an der Nordsee veranstaltet werden, beteilige er sich nicht mehr.

Zu den neuen Personalien der Berglauf-Kommission kann ich durchaus, auf Grund meiner Jahrzehnte langen Berglauf Erfahrung, einiges anmerken.

 

 
 
Wer vertritt die Interessen der Bergläuferinnen?

Gruß von der Gleichstellungs-Beauftragten


In der neuen Berglauf-Fachkommision herrscht Männerwirtschaft. Viereinhalb Männer und keine Frau. Was ist da los?
Es ist notwendig, dass eine kompetente Frau in der Berglauf-Kommission vertreten ist.

Tina Fischl hat hierfür beste Performance

Deutsche Berglaufmeisterin 2015 - brillierte mit guten HM-und Marathonzeiten genauso wie bei , Bergmarathons, besitzt soziale
Kompetenz durch ihre Tätigkeit als Fitnesstrainerin sowie Veranstalterin
für die verschiedensten Ausdauer-Disziplinen usw.

siehe www.tina-fischl.de/
 

 
  Timo Zeiler wurde in die neue Berglauf-Kommission genommen. Eine richtige Entscheidung. Vor ca. einem halben Jahr schlug ich ihn schon vor, fragte ihn auch ob er dazu bereit wäre. Seine damalige Antwort war zögernd, er wolle noch 2-3 Jahre warten, da er beruflich sehr eingespannt sei und jetzt kam hinzu, dass er Vater wurde. Außerdem wolle er selber noch einige Jahre voll aktiv laufen, aber nicht mehr für das Nationalteam.

Timo Zeiler, fünfmaliger deutscher Berglaufmeister
Timo hat viele internationale Kontakte, leitet seit einigen Jahren ein Trainingscamp und spricht englisch.

Das Bild zeigt Timo mit dem langjährigen WMRA Mitglied Wolfgang Münzel bei der WM in Sauze 2004 - und es wäre nur vorteilhaft, wenn Timo wieder einen Kontakt zu Wolfgang herstellen würde. Mit Kurt König war das nicht möglich!
 

 
  Ja, ich weiß, es werden sich ein paar Insider wundern, dass ich den langjährigen (auch teilweise umstrittenen) deutschen Berglaufberater Wilfried Raatz in´s Spiel bringe.
Nur, es hat sich gezeigt, dass Wilfried Raatz doch wesentlich kompetenter für den deutschen Berglauf war und ist, als Kurt König. Seine gesamte Performance für den nationalen und internationalen Berglauf ist unbestritten. Herausgeber des Berglauf-Journals, Vizepräsident von German Road Races und ehemaliger Marathontrainer für den DLV, Trainer des fünfmaligen deutschen Berglaufmeister Timo Zeiler und die internationalen Kontakte zu Veranstaltern sowie zu Athleten/innen prädestinieren ihn für das neue Berglauf-Kompetenzteam im Kontext mit den unten aufgeführten Athleten/in.
H. Raatz ist Organisator vom Darmstadt Cross, bedeutenster deutscher Crosslauf und Fachjournalist für Laufmagazine. Sein Engagement für junge Athleten/innen und sein Organisationstalent ist gewinnbringend für den deutschen Berglauf. Wir haben in Deutschland nicht viele mit solch einer Berglauf-Kompetenz. Es wäre fatal, darauf zu verzichten - er kann was bewegen, was ich wirklich nicht von Kurt König behaupten kann.
Da war nicht`s! Wilfried Raatz spricht englisch Kurt König nicht, ist aber für diese Position zwingend.

links Wilfried Raatz, rechts Timo Zeiler ..
 

  Machen wir uns nichts vor, Wilfried Raatz gehört mit in diese Berglauf-Kommission. Ein Schelm der das ablehnt. Die obige Beschreibung qualifiziert ihn dafür explizit. Wilfried ist nicht nur kompetent, sondern ist der "Fleißigste" Kein anderer in der Kommission kann sich so reinhängen für eine Aufgabe für den Berglauf. Auch hier sage ich klar und deutlich, das kann Kurt König nicht beurteilen, weil er 28 Jahre abstinent vom Nationalteam und dem internationalen Berglauf war. Das ist einfach Fakt!
 

 
  Florian Reichert stellte ich bereits vor, siehe 11. März 2018

Bei der Langstrecken WM 2015 in Zermatt/CH kam Florian auf den 13. Rang
Bei der Berglauf WM 2017, Langdistanz in Premana/ITA lief Florian auf den 23. Platz  wo er zum ersten mal für das DLV Berglauf-Nationalteam teilnahm. siehe auch 6. Aug. 2017
Ansonsten nahm Florian an noch keinem bedeutenden nationalen oder internationalen Berglauf teil, außer 2013 bei der deutschen Berglaufmeisterschaft am Hochfelln, wo er in 47:53 min nur auf Platz 17 kam. Deutscher Meister wurde Anton Palzer, Rang acht in
45:00 min.
Man muss abwarten, mit welchem Einsatz er sich bei der Kommission zum Nutzen des deutschen Berglaufes einbringen kann.
 

 
  Ein völlig unbekannter Namen, jedenfalls für die Meisten, das neue Kommissionsmitglied Andi Biberger.

Unbekannt für Herrn Reick und Herrn Rösch, ok, woher sollen sie ihn kennen? Aber nicht für mich.
Andreas Biberger wird als Ski-und Bergführer vorgestellt. Woher sollen sie wissen, dass Andi mal ein super Bergläufer war.
Das Bild zeigt ihn vom 27. Sept. 2009 beim Brauneck Berglauf, organisiert von "berglaufpur" im Zieleinlauf als Sieger mit Richi Obendorfer aus Österreich.

Andi hat Hintergrund-Wissen vom Berglauf und war nie ein Dampfplauderer
 

Zur Untermauerung. Andi Biberger im Zieleinlauf bei der "3. berglaufpur" Europameisterschaft in Finkenberg als bester Deutscher auf Rang fünf. Sieger war der Schweizer Weltklasse Bergläufer Sebastien Epiney

 
   
 
Andreas Michallek
Timo Zeiler
 
  Andreas Michallek ist in der neuen Berglauf-Kommission. Von dieser Personalie konnte noch niemand auch nur irgendwas über Berglauf vernehmen. Er ist mit unserer Disziplin noch nie in Berührung gekommen.
Auf Augenhöhe kann er sich mit Timo Zeiler keinesfalls über Berglauf unterhalten.


Andreas Michallek - DLV-Nachwuchsbundestrainer Langstrecke, Frauen
www.leichtathletik.de/verband/kontakt/trainer/
 

 
   
 
Helmut Schießl, viermaliger deutscher Berglaufmeister und Europameister Langstrecke, gewann viele Skyrunnigläufe, wäre hundetrprozentig die bessere Alternative für die Berglauf-Kommission als ein Andreas Michallik der mit dem Berglauf
absolut nicht´s am Hut hat
Marco Gößmann-Schmitt ist prädestiniert
für die Berglauf-Fachkommission
Marco wurde von Kurt König für die Position deutscher Berglaufberater vor ca. 3 Jahren vorgeschlagen.
Begründung von Kurt König. Marco sei nicht
"so angreifbar" wie er (also Kurt König)
 




19. März 2018



 
Der Anfang ist gemacht - der Berglauf-"KÖNIG" ist gestürzt, zam gstutzt auf bairisch

"Neu ausgerichtete Berglauf-Kommisson legt Fokus auf Nationalmannschaft"

"Beide Athletenvertreter danken den Berglauf-Kaderathleten für das ihnen entgegengebrachte Vertrauen und wollen sich intensiv für die Belange und Interessen der Bergläufer einsetzen. Sie freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem DLV-Berglauf-Berater Kurt König, Vizepräsident Dr. Matthias Reick und dem Vorsitzende des Bundesausschusses Laufen Harald Rösch.
Die gemeinsame Arbeit wird in der neugegründeten Berglauf-Fachkommission aufgenommen. Hier werden sich Fachexperten aus unterschiedlichen Fachrichtungen wie Florian Reichert (Athlet und Sportwissenschaftler), Andreas Michallek (DLV-Nachwuchsbundestrainer Langstrecke weiblich), Timo Zeiler (Athlet Trailrunning/Berglauf) und Andreas Biberger (staatlich geprüfter Ski- und Bergführer und Bundestrainer Skibergsteigen) mit Kurt König intensiv austauschen."

weiterlesen https://www.leichtathletik.de/news/news/detail/sarah-kistner-und-maximilian-zeus-neue-athletensprecher-im-berglauf/

 
 
Die neue Fachkommission Berglauf
Die gemeinsame Arbeit wird in der neugegründeten Berglauf-Fachkommission aufgenommen. Hier werden sich Fachexperten aus unterschiedlichen Fachrichtungen wie Florian Reichert (Athlet und Sportwissenschaftler), Andreas Michallek (DLV-Nachwuchsbundestrainer Langstrecke weiblich), Timo Zeiler (Athlet Trailrunning/Berglauf) und Andreas Biberger (staatlich geprüfter Ski- und Bergführer und Bundestrainer Skibergsteigen) mit Kurt König intensiv austauschen.

 

 
Das ist das das Kompetenz-Team von Kurt König
Hannes Krätz, Margit Höß, Philipp Holz, Norbert Kutschera, Anna Hughes
Die sind doch total bedeutungslos, unbekannt, inkompetent für den deutschen Berglauf, haben Sie von denen schon irgendwas vom Berglauf gelesen?

 

  Die erste Amtshandlung der neuen Berglauf - Fachkommission muss sein!
Die deutschen Berglauf - Meisterschaften 2019 in Breitungen/Thüringen, Straßenberglauf mit 4,6% Steigungsrate zu streichen.

Was hat das mit einer deutschen Berglaufmeisterschaft zu tun?
Ansonsten können sie gleich wieder die neue Kommission einstampfen!


Mail von einem deutschen Spitzen-Bergläufer an "berglaufpur"
am 16.3.208

"Dein vorgeschlagenes Berglauf Kompetenzteam hätte so eine Maulwurfshügelmeisterschaft bestimmt verhindert.
 

 
Deutsche Berglaufmeisterschaften am Brocken
1. Sept. 2018 Straßenberglauf mit 7,6% Steigungsrate.


An diesem "Brocken" haben schon viele Bergläufer schwer genug zu schlucken, aber der muss halt jetzt durchgezogen werden.
Die Wertigkeit ist schon noch höher einzustufen als Breitungen.


Kommentar "Wertigkeit einer deutschen Berglaufmeisterschaft"

 





17. März 2018


 
 
Steht ein Erdbeben im internationalen Berg-
und Traillaufen bevor? Ludwig Reiser


Seit Jahrzehnten schreibt Wilfried Raatz Berglaufkompetenz nicht nur in seinem Berglauf-Journal 2018.
Andere schreiben nur ab
!

Das neue Berglauf-Journal 2018 ist da!

Aktueller und näher an der Laufszene kann ein Berglauf-Taschenbuch kaum sein. Auch im 28. Jahrgang gelang es Herausgeber Wilfried Raatz, eindrucksvolle Momentaufnahmen aus der Berg- und Traillaufszene in seiner ihm eigenen Schreibe zu platzieren.

Seit vielen Jahren ist der Autor läuferisch am Berg unterwegs
und zeichnet journalistisch mit
ausgewiesenem Sachverstand,
emotionaler Begeisterung und kritischer Bewertung viele
Facetten des Berg- und Landschaftslaufs auf.
So die Aussage



Nach 28-jähriger Berglauferfahrung und Kompetenz auch über den Berglauf hinaus, wie z.B. in der Crosslaufszene, sowie zu den vielen internationalen Kontakten die Herr Raatz sich nach Jahrzehnten erwerben konnte. ist die Aussage
"ausgewiesener Sachverstand" tatsächlich so zu bewerten.
Aus meiner eigenen Erfahrung komme ich nicht umhin, festzuhalten, dass Herr Raatz wesentlich mehr Sachverstand für den Berglauf ausweist, als alle drei DLV Berglauf-Verantwortlichen zusammen.
 





17. März 2018


10.000 m Bayer. Meisterschaften
17. März 2018 - Regensburg - Deutschland
12 Männer - hier gemischter Gesamteinlauf
1
Pflieger Philipp
30:02min
LG TELIS FINANZ Regensburg
2
Zeus Maximilian
31:15
LG TELIS FINANZ Regensburg
3
Lutz Fabian
31:27
LG TELIS FINANZ Regensburg
4
Key Kevin
31:30
LG TELIS FINANZ Regensburg
5
Adler Felix
32:58
FC Passau
6
Dattke Miriam
32:59
LG TELIS FINANZ Regensburg
6 Frauen gesamt
1
Dattke Miriam
32:59
LG TELIS FINANZ Regensburg
2
Reng Franziska
35:23
LG TELIS FINANZ Regensburg
3
Griesche Cornelia
35:55
LG TELIS FINANZ Regensburg

Alle Ergebnisse siehe auch http://www.lg-telis-finanz.de/

 
   
 
Miriam Dattke überragende bayerische "Frauenmeisterin" Meisterin...
 
...und erneuter bayerischer Meister Philipp Pflieger
 


 
  Miriam Dattke startet noch in der U-23 und konnte sich zu 2017 um fast zwei Minuten verbessern, trotz eisigen Wind und distanzierte alle Konkurrentinnen mehr als deutlich.

Diese Ergebnisliste vom BLV ist verwirrend, denn als bayerische Meisterin wird Cornela Griesche in 35:55 min gelistet, was natürlich Schwachsinn ist, denn Miriam Dattke, 32:59 min ist auch eine Frau und es ist völlig egal ob sie 20 oder 23 Jahre alt ist.
International gibt es keine U-23.

Maximilian Zeus, deutscher Berglaufmeister 2017 startet seit 2018 für die "Blauen" von LG Telis Finanz Regensburg und erreichte nicht ganz die Zeit vom letzten Jahr, was sicher dem Wind geschuldet war. Verbesserte aber die Platzierung vom Sechsten auf den Zweiten und ist somit Vizemeister.
Auch Philipp Pflieger büßte wegen dem Wind 15 sek ein.

Alle drei Bilder von der 10.000 Metermeisterschaft 2017 die ebenfalls in Regensburg, allerdings bei Kaiserwetter ausgetragen wurde
 
 
Bayerischer Vizemeister Maximilian Zeus noch im alten Trikot von 2017
     





17. März 2018

21. Nanstein Berglauf
17. März 2018 - 7,1 Km - 307 Hm - Pfalz-GER - ausschließlich durch Kumulierung
208 Teilnehmer
1
Könnel Tim
25:08 min
TuS 06 Heltersberg
2
Barnsteiner Alexander
26:56
LLG Landstuhl
3
Kirschbaum Max
27:18
ASICSFrontrunner
4
Ullrich Johannes
28:05
TV Bad Bergzabern
5
Ullrich Philipp
28:15
TV Bad Bergzabern
davon Frauen
1
Kammerer Jessica
31:21 min
TuS 06 Heltersberg
2
Clipet Anna
32:04
LANDAU RUNNING COMPANY
3
Becker Verena
33:29
Team Pirmasens

Einlaufliste- gesamt - PDF siehe auch 18. März 2017
Fast 70 Teilnehmer weniger als 2017 ist vielleicht auch dem Wetter geschuldet


Tim Könnel - Sieger des 21. Nanstein Berglaufes



11. März 2018

Neues von der deutschen Berglauffront

Auf Vorschlag von DLV Berglauf-Chef Kurt König beruft der Bundesausschuss Laufen - unter Vorsitz von Harald Rösch und DLV Vizepräsident Dr. Matthias Reick - Florian Reichert zum Stellvertreter. König muss sich Anfang April einem operativen Eingriff an der Hüfte unterziehen, so dass Reichert zwischenzeitlich die Geschicke des Teams leiten wird.

 
Florian Reichert ist "Mister Brockenmarathon" Im Februar 2018 gewann er zum 5. mal den Brocken-Marathon mit 80 Km und 1900 Hm bergauf sowie 1100 Hm bergab. siehe 12. Feb. 2018. Florian Reichert ist Langstreckenläufer und Skyrunner. 

Mit dem Laufen hat er eine Sportart gefunden, bei der er „selbst und alleine für Erfolg oder Misserfolg verantwortlich“ ist. 

Bei der 5. IAU-Weltmeisterschaft im Ultratrail 2015 in Annecy FRA, über 84 km war er erstmals international mit dem deutschen Nationalteam vertreten, kam jedoch nicht über einen 58. Platz hinaus.
Bei der Langstrecken WM 2015 in Zermatt/CH kam Florian auf den 13. Rang
Bei der Berglauf WM 2017, Langdistanz in Premana/ITA lief Florian auf den 23. Platz  wo er zum ersten mal für das DLV Berglauf-Nationalteam teilnahm. siehe auch 6. Aug. 2017
Ansonsten nahm Florian an noch keinem bedeutenden nationalen oder internationalen Berglauf teil, außer 2013 bei der deutschen Berglaufmeisterschaft am Hochfelln, wo er in 47:53 min nur auf Platz 17 kam. Deutscher Meister wurde Anton Palzer, Rang acht in
45:00 min.
Florian Reichert ist 36 Jahre alt und von Beruf Gymnasiallehrer, außerdem mit Monique Siegel Athletensprecher für das deutsche Berglauf-Team.
 




11. März 2018


43. BIENWALD-MARATHON Kandel 2018
21,1 Km - 11. März 2018 - Pfalz-GER
1213 Teilnehmer
1
Reinwand Sebastian
1:05:35 Std
ART Düsseldorf
2
Lehmann Jonas
1:07:01
TuS 06 Heltersberg
3
Seboka Mitku
1:07:35
ETH - LAC Quelle Fürth
4
Karsch Dustin
1:08:40
Osnabrücker TB
5
Noll Daniel
1:08:53
TSV Glems run2gether
davon 345 Frauen
1
Moroff Luisa
1:19:48 Std
Pro Team Mohrenwirt
2
Berg Lena
1:21:30
TV Schriesheim
3
Walter Tamara
1:24:58
VfL Ostelsheim

Alle Ergebnisse



 
Bergläufer und Sieger vom Inferno Halbmarathon mit 2200 Hm, Jonas Lehmann wird Zweiter beim 43. Bienwald Halbmarathon in Kandel. Hinter der ausgezeichneten Zeit von Sebastian Reinwand, 1:05:35 Std. lief Jonas Lehmann vom TuS 06 Heltersberg
als Zweiter in 1:07:01 Std. durch`s Ziel. Für einen Bergläufer sehr beachtlich. Demnächst versucht er sich bei seinem ersten Marathon.

 



 
Jonas Lehmann"Wir gehen in 31:00 min an, okay?" - Etwas überrumpelt von Sebastian Reinwands Ansage kurz vor dem Start des Bienwald-Halbmarathons, die er mit Blick auf mich und einige der umstehenden und als schnell einzuschätzenden Laufkollegen tätigte, habe ich erstmal instinktiv genickt. 31 glatt? Das war meiner 10er-Bestzeit deutlich näher als dem Durchgangstempo meiner bisherigen Halbmarathon-Bestzeit von 1:07:54 h, aufgestellt vor einem knappen Jahr in Paderborn. Diese heute zu unter...Weiterlesen
 




11. März 2018


 
Benedikt Hoffmann gewinnt den 10 Km Frühlings-lauf (offiziell vermessen) von Schaffhausen in 31:58 min.
Siegerin, Natalia Gemperle in 36:12 min
Rangliste 2018
 





10. März 2018


 
Deutsche Crosslauf - Meisterschaften am Samstag, 10. März 2018 in Ohrdruf
Die Wertigkeit einer
Deutschen Crosslauf-Meisterschaft 
in Ohrdruf

Kommende Veranstaltungen - Sa., 10. März
Casper: Lang Lebe der Tod - keine Erwähnung von der DM
Unter Google Suche - Ohrdruf
www.google.de/search?=ohrdruf.

Wenigstens Wilfried Raatz berichtet
click
Der deutsche Berglaufberater Kurt König berichtete noch nie von irgendwas!
 

 
Sa. 10. März 21 Uhr - Wo sind die Ergebnislisten?? Deutscher Leichtathletik-Verband - das sind Eure Meisterschaften
Fast alle kommerziellen Trail-und Berglaufveranstalter bringen im Netz Live Ergebnislisten

So macht man das in Österreich
Ergebnisse von den Crosslauf Staatsmeisterschaften in Österreich

und so beim Deutschen Leichtathletik-Verband - keine Einlauflisten, alles auf einem Blattl, völlig unübersichtlich im Gegensatz zu den Ergebnislisten der österreichischen Crosslauf-Meisterschaften.
DLV - Alle Ergebnisse - PDF
 


 
Hinzu kommt die völlige Interessenlosigkeit des deutschen Berglaufberaters Kurt König für "sein" Athleten.
Wenn´s ihn für seine Position überhaupt nicht gäbe, wär´s dasselbe.


Vorbildlich - Bild unten, Österreichs Berglaufchef Helmut Schmuck bei den nationalen Crossmeisterschaften auf Rang fünf in der
M-50. Der deutsche Berglaufchef Kurt König ist ja nicht einmal willens, bei den deutschen Crosslauf-Meisterschaften anwesend zu sein, obwohl fünf Athleten von seinem Kader, teilweise sogar mit guten Leistungen brillieren konnten.
Man ist geneigt zu sagen " er kümmert sich einen Dreck um seine Athleten"

Foto von der ehemaligen deutschen spitzen Bergläuferin Julia Lett

 



 
Deutsche Crossmeisterschaften in Ohrdruf Cross der Überraschungen… + … oder Entscheidungen mit zu erwartenden (neuen) Titelträgern – Wilfried Raatz berichtet

Weder ein attraktiver Startbereich noch eine sattelfeste Auswertung war meisterwürdig, denn einige Teamwertungen mussten mangels Abstimmung zwischen dem Jenaer Zeitmess-Dienstleister und dem Thüringer Landesverband  ausfallen und stattdessen auf die Nachsendung von Medaillen und Urkunden per Versand verwiesen

https://germanroadraces.de/2018/03/11/deutsche-crossmeisterschaften-in-ohrdruf--wilfried-raatz-berichtet/
 


DEUTSCHE CROSSLAUF - MEISTERSCHAFTEN
10. März 2018 - Ohrdruf-Thüringen
Männer Langstrecke - 9,9 Km
1
Pflieger Philipp
31:07 min
LG Telis Finanz Regensburg
2
Meier Karsten
31:19
LG Braunschweig
3
Ramdane Cherif Tim
31:31
LG Telis Finanz Regensburg
4
Schreindl Tobias
31:52
LG Passau
5
Orth Florian
32:07
LG TELIS FINANZ Regensburg
6
Wernsdörfer Mario
32:15
LG Bamberg
7
Zeus Maximilian
32:37
LG TELIS FINANZ Regensburg

Männer Mittelstrecke - 4,1 Km
1
Benitz Timo
12:44 min
LG Farbtex Nordschwarzwald
2
Orth Florian
12:49
LG Telis Finanz Regensburg
3
Clarkson Fabian
12:55
SCC Berlin
4
Notz Dominik
12:56
LG TELIS FINANZ Regensburg
5
Ramdane Cherif Tim
12:58
LG TELIS FINANZ Regensburg

Alle Ergebnisse - PDF



DEUTSCHE CROSSLAUF - MEISTERSCHAFTEN
10. März 2018 - Ohrdruf-Thüringen
Juniorinnen U23, Frauen und Seniorinnen W35 bis W45 - 5,2 Km
1
Burkard Elena
17:33 min
LG Farbtex Nordschwarzwald
2
Reh Alina
18:01
SSV Ulm 1846 1. U-23
3
Granz Caterina
18:29
LG Nord Berlin
4
Sussmann Jana
18:40
Team Haspa Marathon
5
Mayer Domenika
18:45
LAC Quelle Fürth
9
Bohn Gesa
19:46
LAC Quelle Fürth

U - W 20 - 4,1 Km
1
Oed Lisa
14:24 min
SSC Hanau-Rodenbach
2
Papenfuß Josina
15:05
TSG Westerstede
3
Koppe Klara
15:13
TSG Dülmen
10
Wolf Paulina
16:45
TSV Reute

U - M 20 - 6,4 Km
1
Jäger Nick
20:45 min
TSV Penzberg
2
Hild Julius
21:15
SSC Hanau-Rodenbach
3
Weiß Jannik
21:27
LG Rhein-Wied
30
Sußbauer Robert
23:28
LC Mittenwald

grün im deutschen Berglaufkader - Lisa Oed ist nicht im Kader
Alle Ergebnisse - PDF


Berglauf-Goldi Lisa Oed wird deutsche Cross-Meisterin U 20
Lisa Oed ist Berglauf Europameisterin der Juniorinnen






06. März 2018


 
"Noch eine Erkenntnis nahmen wir aus Premana mit nach Hause, nämlich, dass es keinen Unterschied zwischen Berglauf und Trailrunning gibt", so König weiter.

Leider mus ich feststellen, dass der deutsche Berglaufberater Kurt König den Unterschied zwischen Berglauf, Skyrunning, Bergmarathon, Ultraberglauf und Vertical sowie Extrem Berglauf zum Trailrunning nicht unterscheiden kann. (Er kennt nur Berglauf vor 28 Jahren, alles andere lief er selbst noch nie)

Dass bei all diesen aufgeführten "Läufen" jeweils ein Anteil von Allem dabei sein kann ist zweifelsfrei, aber nur in der Gesamtheit eines Laufes kann die richtige Bezeichnung gewählt werden.

Ein Bergmarathon kann halt nur aus 42,2 Km bestehen, sonst ist es kein "Marathon" Ein Ultraberglauf ist somit kein Bergmarathon, aber auch kein Vertical, usw.
Der generelle Unterschied zu den oben genannte Läufen zum Trailrunning ist eindeutig. Ein Trailrun kann auch auf der Insel Usedom durchgeführt werden, das heißt komplett ohne Berg oder Hügel.

Ein "Trail" ist immer ein schmaler Weg oder ein Trampelpfad und solche gibt es ebenso in den Isarauen, in der Wüste von Namibia oder sonst wo auf allen Kontinenten - nur nicht auf dem Meer.
Trampelpfade (Trails) auf einen Berg, früher nannte man das Bergweg oder Bergpfad, auch Steig, was noch nichts mit Klettern zu tun hat. Ein Trail ist ein durch Menschen geschaffener "Weg" - Steig usw.
Durch den Dschungel kann man ohne geschaffenen Weg nicht laufen. Aber es gibt auch "Trails" ohne vorgezeichneten Wege.
z.B. Wüstenläufe.

Wenn man auf einem Bergpfad oder Steig im Wettkampf nur bergauf "läuft" dann wird das als Berglauf bezeichnet!
Eine Strecke von 2 bis 5 Km bei 1.000 bis 2.000  Hm auf einen Berg, ohne nennenswerte bergab Passagen, dann wird das als Vertikal-Rennen bezeichnet.

Ein Skyrun ist immer ein rauf und runter Wettkampf im Gebirge, nicht auf Hügel, denn ein Hügel besitzt weder Dominanz noch eine Schartenhöhe. Skyläufe kann man auch als Bergultras bezeichnen, denn meist weisen diese wesentlich mehr Kilometer bergauf und bergab auf als klassische Bergläufe.

Wenn in einem Berglauf-Wettkampf nicht runter gelaufen wird, ist die Bezeichnung klar und deutlich somit "nur Berglauf" ob man da den englischen Ausdruck vertical up benützt spielt keine Rolle. (hängt vom Steigungswinkel ab, siehe oben) "verticals up" sind nur Bergaufläufe, sofern man von "Laufen" noch reden kann. Wenn wir schon im "englischen" sind, dann würde ich für die meisten "verticals" eher zur Bezeichnung "speed-walking" tendieren.

In den Alpen gibt es keinen Berglauf mit mehr als 2.500 Hm nur bergauf. Über 2.500 Hm ohne up and down lief ich nur in den Anden.

Gebirge sind deutlich abgegerenzte Erhebungen der Erdoberfläche mit lebhaften Wechsel von steilen Bergen und tiefen Tälern. Berge sind Gipfel mit steilen Flanken, spitzen und schroffen Felsschichtungen. Somit gibt es erhebliche Unterschiede zwischen einem Berglauf und Trailrunning! Der Unterschied zu Hügeln ist klar definiert.


Somit widerspreche ich der Aussage von Kurt König entschieden, der glaubt, dass es zwischen Berglauf und Trailrunning keinen Unterschied gibt. Im Übrigen hatte die Strecke in Premana überhaupt nichts mit Trailrunning zu tun.

Helmut Reitmeir
 


 
   
 
Trailrunning auf der Insel la Reunion ...diese Wege (Trails) wurde von Menschen ...
gebaut. Ohne Wege ist ein Durchkommen im Dschungel unmöglich
 

 
   
 
Flacher, wegloser Lauf (Trail?) in Namibia
Flacher, wegloser Lauf (Trail?) auf La Reunion
 
 
Für einen Traillauf benötigt man keinen Berg - und somit hat Trailrunning absolut nichts mit Berglauf gemein.
Aber wer davon keine Ahnung hat, sollte besser den Mund halten.
 

 
   
 
KM - vertical in Chamonix/FRA
 
Schwarzenstein Berglauf - Südtirol - das war der letzte
 

 
   
 
Zugspitz-Extrem Berglauf
 
Berglauf zum Monte Baldo /ITA
 

 
   
 
Skyrunning
 
Jungfrau Marathon
 
 
Es ist erschreckend, welches geringe Fachwissen der deutsche Berglaufberater aufweist.
Nach seiner Erkenntnis gibt es keinen Unterschied zwischen Berglauf und Trailrunning usw.
 


SkyRUNNING??- Religionsfreiheit hin oder her, aber die Kirche sollte man schon noch im Dorf lassen
Anderseits - was hat das mit einer Deutschen Berglaufmeisterschaft 2018 am Brocken zu tun.
Brockenlauf 2017 mit dem Sieger Thomas Kühlmann = Straßenberglauf mit 7,6% Steigungsrate




06. März 2018


 
Ergebnisse Hallen Weltmeisterschaften vom 1. 3. - 4. 3. 2018 Birmingham/GBR - World Indoor Championships Results
USA 1. Platz - Deuschland 15. Platz


Sehr guter Überblick von Wikipedia - de.wikipedia.org/wiki/Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften_2018


PDF vom IAAF - alle Ergebnisse - click
 






 


 



 
 








Teilnehmer
1
   
min Std
 
2
   
1
 
3
   
1
 
4
   
1
 
5
   
1
 
6
   
1
 
7
   
1
 
8
   
1
 
9
   
1
 
10
   
1
 
davon Frauen
1
   
min Std
 
2
   
1
 
3
   
1
 
4
   
1
 
5
   
1
 
6
   
1
 
7
   
1
 
8
   
1
 
9
   
1
 
10
   
1
 

Einlaufliste- gesamt - PDF Einlaufliste gesamt - W-M - PDF
AK - Liste - PDF