BERGLAUF PUR                           

Nevado Chacraraju
AKTUELLES

Alpspitze 2628m

Aktuelles 2006 Feb. - Nuovo - Actuel - Nuevo - News - 2006 Feb.

 

www.berglauf-verband.com   Startseite Übersicht  

 

24. Feb. 2006

Info für unsere Europa - Meisterschaft am Wallberg  Altersklassenwertung
Anfrage von unseren Österreichischen Laufkollegen

Vor einigen Jahren hat der DLV und das WMRA für die Damen eine kuriose AK Regelung getroffen. Sie haben ein "sogenanntes Babyjahr" berücksichtigt und die

weibliche AK auf 35 Jahre beginnend herabgesetzt.

Diese Regelung wurde nun auch für die männliche AK eingeführt, schließlich haben wir auch was mit den gezeugten Babys zu tun.

Obwohl international üblich die AK Senioren Wertung bei 40 Jahren beginnt, was auch vernünftig ist auf grund der Altersstrukturen in der sportlichen Bevölkerung.

Wir übernehmen aber die DLV und WMRA Regelung und werden bei unserer EM auch die AK - Wertung W/M mit 35 beginnen.

Es gibt keinen sogenannten Geburtstags - Stichtag  wie international üblich.

Wer in 2006 das jeweilige Alter erreicht hat, kommt in die 5-er AK Wertung.

Das wird in der Schweiz, Österreich, Italien, Frankreich, Slowenien und Deutschland so durchgeführt.

Jeder Bürger/in von Europa kann mitlaufen, es ist keine Qualifikation erforderlich, auch keine Vereinszugehörigkeit notwendig.

Wer als Erster im Ziel ist, ob gehend oder laufend ist Meister.

 


Hier werden Sie Meister!
Das ist unser Laufweg "Wallberg - Berglauf" im Winter. Ganz links oben die Alpspitze, anschließend Hochwanner und dann das Zugspitz-Massiv. In der Mitte, der Leonhardistein.

 


1. Feb. 2006

Auszug aus der Süddeutschen Zeitung vom 31. Jan. 2006

Sehr geehrter DLV Präsident Clemens Prokop,

was meinen Sie, was passieren würde, wenn Sie den Millionen von Senioren-Marathonläufern verbieten würden, die 42,2 km beim Marathon zu laufen und dafür nur 30 km anbieten????

Analog machen Sie, oder die Verantwortlichen genau das beim Berglauf so. Zumindest werden Sie scheinbar so beraten.

Senioren sollen die "Waldhügel" laufen, weil sie angeblich für andere Strecken schon zu gebrechlich sind.

Sehen Sie sich mal meine Ergebnisse beim Berglauf an, teilweise sind 90% Junioren und Hauptklasse Läufer hinter mir.

Helmut Reitmeir

 

www.berglauf-verband.com   Startseite Übersicht